Das Joker-Team

Foto eines Mitglieds an der Rennstrecke
Ein Joker nach getaner Arbeit

Seit über 30 Jahren engagiert sich das Joker Team für den Seifenkistensport in Berlin.

Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen werden Seifenkisten entworfen und gebaut, Rennen ausgerichtet und andere Vereine unterstützt.

Neben verschiedenen Rennen in anderen Bundesländern ist jährlicher Höhepunkt die Berliner Meisterschaft auf dem Mehringdamm, die am 28. Juni 2009 zum 50. Mal stattfand.

Dabei steht kein „Joker“ abseits: von der Aufstellung der Halteverbotsschilder bis zum Reinigen der Suppentöpfe langt jeder mit zu.

Während der Auf- und Abbau der größten Seifenkistenrampe Deutschlands echte Schwerarbeit bedeutet, kümmern sich andere um die Verpflegung der Teilnehmer und Gäste.

Von der technischen Abnahme bis zur Siegerehrung sind alle Vereinsmitglieder für ein ganzes Wochenende „mit Herz und Seele“ dabei.

Und dieses Engagement wird stets belohnt: jedes Jahr qualifiziert sich eine große Zahl von Vereinspiloten bei diesem Rennen für die Teilnahme an der Deutschen und Europameisterschaft.

Neben dem Rennsport unterstützen wir Stadt- und Kinderfeste und schulische Veranstaltungen. Das Joker Team Berlin ist ein eingetragener Verein und Mitglied im DSKD (Deutsches Seifenkisten-Derby).

Neue Mitglieder sind herzlich willkommen. Niemand muss aber gleich eine eigene Kiste bauen. Das Team stellt für alle Anwärter auf den „Pilotenschein“ Leihfahrzeuge zur Verfügung.

Aber Spaß macht es natürlich schon, in der „eigenen“ Kiste zu sitzen. Und welchem Konstrukteur würde nicht die Brust schwellen, wenn der (oder die) Kleine mit dem selbst zusammengeschraubten Renner aufs Siegertreppchen rollt.

Unsere erfahrenen Baumeister gehen hilfreich zur Hand und kennen viele Kniffe, um noch ein paar – manchmal die entscheidenden – Hundertstel herauszuholen.

Heutige Seifenkisten haben mit den aus Obstkisten zusammengebauten Fahrzeugen der frühen Nachkriegszeit nichts mehr gemeinsam.

Unsere Sportgeräte sind voluminös und schwer, sie benötigen viel Lagerplatz und müssen zu den Veranstaltungen in gemieteten LKW's oder Anhängern transportiert werden.

Auch Reparaturen und Pflege verursachen erhebliche Kosten, die wir nur zu einem kleinen Teil durch unsere Mitgliedsbeiträge decken können.